Home Solistin Auftrittsorte Anhören Kontakt Das Haus in der Wallnerstraße 3 in Wien kann auf eine ebenso wechselvolle wie interessante Geschichte zurückblicken. Am 13. Februar 1740 kaufte der spätere Kaiser Franz Stephan von Lothringen das Gebäude in der Wallnerstraße 3, welches seit 1706 im Besitz des Karl Josef Graf von Lambert und Sprinzenstein war. Von 1740 bis 1765 nutzte Kaiser Franz Stephan von Lothringen, der Gemahl Maria Theresia, dieses Palais als persön- liches Quartier und Empfangshaus für Besuche, die dem "Heiligen Römischen Reich" galten, während die Hofburg der Verwaltung der Kronländer Maria Theresias vorbehalten war. Dieses KAISERHAUS bot Franz Stephan von Lothringen nicht nur die Möglichkeit, dem hektischen Getriebe des kaiserlichen Alltags zu entfliehen, es entwickelte sich zum Nebenschauplatz kaiserlicher Diplomatie, geheimer Verhandlungen und inoffizieller Aktivitäten. In den Untergeschossen verbarg sich das Laboratorium des Kaisers, wo Experimente durchgeführt wurden, die als Entscheidungshilfe für wirtschaftliche Innovationen benötigt wurden.   Kapazitäten Prunkräume Mehr Informationen..... Ensemble Palais Kaiserhaus